Ap. Emden

1747 wurde Georg Albrecht Voß approbiert und Besitzer einer Emder Offizin. Möglicherweise hat er sie aber von einem Vorgänger übernommen, denn in einem Schreiben der Witwe Schertling, geb. Wychers, vom 13.1.1775 steht, daß alle damals vorhandenen Emder Apotheken 1740 bereits bestanden hätten.
Am 6.9.1944 wurde die Einhorn-Apotheke bei einem Luftangriff völlig zerstört. Erst am 1.10.1946 nahm die Apotheke unter Apotheker Fritz Hefter notdürftig ihren Betrieb in einem Bunker auf. Erst im Januar 1959 konnte der Neubau am alten Platz bezogen werden.