Shakespeare

William Shakespeare, einer der größten Dichter, verewigte das Einhorn in seinen Werken:

The Tempest
Act III.
Scene 3, 22 Another part of the island.
...        [Solemn and strange music
...
Sebastian   A living drollery. Now I will believe
That there are unicorns: that in Arabia
There is one tree, the phoenix' throne; one phoenix
At this hour reigning there.
...
(Ein lebend Puppenspiel, nun will ich glauben,
Daß es Einhörner gibt, daß in Arabien
Ein Baum des Phönix Thron ist und ein Phönix
Zur Stunde dort regiert.)


Timon of Athens
Act IV.
Scene 3, 339Woods and cave, near the sea-shore
...    [Eating a root
...
Timon   A beastly ambition, which the gods grant thee t'attain to.
If thou wert the lion, the fox would beguile thee;
...
wert thou the unicorn, pride and wrath would
confound thee and make thine own self the con-
quest of thy fury;...

(Timon  Ein viehischer Wunsch, den ich die Götter bitte zu gewähren!
Wärst du der Löwe, so würde der Fuchs dich betrügen;
...
wärst du das Einhorn, so würde Stolz und
Wut dich zugrunde richten, und du würdest die Beute
deines eigenen Grimmes; ...


Julius Caesar
Act II.
Scene 1, 204. Rome.
...
...    [Clock strikes.
...
Decius Brutus   Never fear that: if he be so resolved,
I can o'ersway him; for he loves to hear
That unicorns may be betray'd with trees,
And bears with glasses, elephants with holes,
Lions with toils, and men with flatterers;
But when I tell him he hates flatterers,
He says he does, being then most flattered.
Let me work;
For I can give his humour the true bent,
And I will bring him to the capitol.
...
(Decius:  Das fürchet nimmer; wenn er das beschloß,
So übermeist'r ich ihn. Er hört es gern,
Das Einhorn lasse sich mit Bäumen fangen,
der Löw im Netz, der Elefant in Gruben,
Der Bär mit Spiegeln und der Mensch durch Schmeichler!
Doch, sag ich ihm, daß er die Schmeichler haßt,
Bejaht er es, am meisten dann geschmeichelt.
Denn ich verstehe sein Gemüt zu lenken,
Und will ihn bringen auf das Kapitol.)


The Rape of Lucrece
956

To show the beldam daugthers of her daughter
To make the child a man, the man a child,
To slay the tiger that doth live by slaughter,
To tame the unicorn and lion wild,
To mock the subtle in themselves beguiled,
To cheer the plongshman with increaseful crops,
And waste huge stones with little water-drops.

(Der Raub der Lucretia
...
Großmütter laß den Blick auf Enkel richten,
Zum Kinde mach den Mann, das Kind zum Manne,
Vernichte Tiger, lebend vom Vernichten,
Des Löwen und des Einhorns Wildheit banne,
Die List in ihre eigne Klemme spanne,
Zu reicher Ernte laß die Saat gedeien,
Und höhl' mit weichen Tropfen hart Gestein!)