Irene Hanf

Irene Hanf
gelang es 1986, das alte Handwerk der Herstellung nostalgischer Pappmaché-Masken wieder zum Leben zu erwecken, das die Familie Hanf bis 1972 in einer alten Spielzeugfabrik ausgeübt hatte. So werden heute wieder wunderschöne Masken nach überlieferter Machart aus Papier, Leim, Farbe und einer großen Portion Kreativität und Liebe hergestellt - jede ein Unikat.

Aus dieser Ohrdrufer Werkstätte stammt auch mein Einhorn-Aufsetzkopf - wie dies ganz fachmännisch heißt. Er schaut doch wirklich gut aus!
Vielen Dank auch an Herrn Kayser für den Tipp
.